Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1055) Ladendieb biss Polizeibeamten

Nürnberg (ots) - Am 05.06.2001, gegen 19.15 Uhr, wurde ein 25-jähriger arbeitsloser Nürnberger in einem Sportartikelkaufhaus in der Nürnberger Innenstadt beim Diebstahl einer Sonnenbrille ertappt. Der Kaufhausdetektiv verständigte daraufhin die Polizei, die den Diebstahl aufnahm und den 25-Jährigen auch durchsuchte. Hierbei fanden sie bei dem 25-Jährigen einen Rasierer und Unterwäsche, die der Mann in einem anderen Geschäft entwendet hatte. Da der 25-Jährige zudem offensichtlich unter Drogeneinfluss stand, wurde er eingehender durchsucht. Der Polizeibeamte ertastete hierbei in der Unterwäsche des Mannes versteckt einen kleinen Brocken, offensichtlich Betäubungsmittel. Noch bevor der Beamte das Rauschgift sicherstellen konnte, griff der 25-Jährige danach, steckte es in den Mund und schluckte es hinunter. Der Beamte versuchte zwar dies noch zu verhindern, wurde aber hierbei von dem 25-Jährigen in den rechten Zeigefinger gebissen. Weil der Beamte bei der Durchsuchung Handschuhe getragen hatte, wurde er durch den Biss, der zwar schmerzhaft war, nicht weiter verletzt. Bei der weiteren Überprüfung des 25-Jährigen stellte sich dann heraus, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl wegen räuberischen Diebstahls vorlag. Der Mann wurde daher festgenommen und nach einer Blutentnahme dem Haftrichter vorgeführt. Neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahls erwartet den Mann auch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: