Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1053) Betrügereien im Internet

      Nürnberg (ots) - Bei dem Betrugskommissariat der Kripo
Nürnberg wird zurzeit ein Vorgang bearbeitet, der zeigt, welche
Varianten unter Ausnutzung des Mediums «Internet» in diesem
Bereich möglich sind.

    Ein in Nürnberg lebender 42-jähriger Deutscher aus Weißrussland bekam eines Tages einen Anruf eines Bekannten aus Minsk. Dieser bat ihn um eine kleine Gefälligkeit. Er sollte in den nächsten Tagen einige Pakete zugesandt bekommen und diese für den Bekannten entgegen nehmen. Es kamen in der Folgezeit auch tatsächlich mehrere Pakete, welche Computer-Zubehör, Schmuck und andere Dinge enthielten. Die Waren hatten einen Wert von über 12.000 DM. Nachdem der Bekannte die Sachen abgeholt hatte, stellte sich heraus, dass die Waren von Minsk aus über das Internet bei deutschen Firmen bestellt worden waren. Zur Bezahlung wurden verschiedene Kreditkarten eingesetzt, die in den USA entweder gestohlen waren oder deren Besitzer von diesen Transaktionen nichts wussten.

    Für seine Hilfsbereitschaft bekommt der 42-Jährige jetzt die Rechnungen und Mahnungen der geschädigten Firmen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: