Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1022) Wohnhaus verqualmt - fünf Personen leichtverletzt -

    Fürth (ots) -     Am Freitag, 1. Juni 2001, gegen 13.00 Uhr, wurde der Brand eines 4-stöckigen Wohnhauses im Goethe-Ring in Stein bei Nürnberg durch eine Anwohnerin über Notruf mitgeteilt. Der Brand war im Keller ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung war das gesamte Haus extrem verqualmt und mußte durch die Polizei und die eintreffenden Feuerwehren aus Stein und Deutenbach geräumt werden. Vom BRK wurden fünf leichtverletzte Personen, darunter ein dreijähriges Kind, wegen einer leichten Rauchvergiftung behandelt. Vier Personen wurden vorsorglich in das Klinikum Fürth eingeliefert, um dort genauer untersucht werden zu können. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und somit ein Ausbreiten verhindern. Die übrigen Hausbewohner wurden während dieser Zeit im einem Bus der VAG betreut. Die Kriminalpolizei Fürth hat am Brandort die Ermittlungen aufgenommen. Die Ursache steht noch nicht fest. Der Schaden in den Kellerräumen beläuft sich auf ca. 50.000 - 100.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-75905-240
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: