Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (897) Trickdiebe ermittelt

      Nürnberg (ots) - Wie berichtet, war am 17.04.2001 im
Nürnberger Stadtteil Röthenbach eine 77-jährige Rentnerin Opfer
von zwei zunächst unbekannten jugendlichen Trickdiebinnen
geworden. Diese hatten Magenschmerzen vorgetäuscht, darum
gebeten, dass sie die Toilette benutzen dürften, und als die
Rentnerin anbot einen Arzt zu rufen, anschließend die Wohnung
wieder verlassen. Wenig später stellte die Rentnerin fest, dass
aus einer Schatulle eine Bernsteinkette im Wert von ca. 120 DM
fehlte.

    Noch am gleichen Tag wurde ebenfalls aus dem Stadtteil Röthenbach ein weiterer Trickdiebstahl angezeigt. In diesem Fall hatten sich zwei südländisch aussehende Kinder zutritt zu einem Mehrfamilienhaus verschafft, um angeblich für Kinder im Kosovo zu sammeln. Eine hilfsbereite 93-jährige Rentnerin, die die beiden Mädchen in ihre Wohnung einließ, lenkten sie im Verlaufe des Gesprächs ab und stahlen aus der Geldbörse der Frau ca. 30 DM.

    Im Zuge der Ermittlungen konnten jetzt durch Lichtbildvorlagen zwei strafunmündige Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren überführt werden. Es handelt sich um jugoslawische Staatsangehörige aus Nürnberg, die bereits einschlägig in Erscheinung getreten sind. Beide Mädchen sind noch schuldunfähig.

Staatsanwaltschaft und Jugendamt Nürnberg wurden verständigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: