Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (854) Aus eiskalter Pegnitz gerettet

      Schwabach (ots) - Am Dienstag, den 08.05.01, gegen 12.40
Uhr, war eine 74-jährige Frau in Hersbruck, Landkreis Nürnberger
Land, mit Arbeiten in ihrem Schrebergarten beschäftigt.

    Nach Beendigung der Arbeiten wollte sie die Gartengeräte in der in unmittelbarer Nähe vorbei fließenden Pegnitz reinigen. Sie verlor das Gleichgewicht und stürzte kopfüber in die an dieser Stelle 7 m breite und ca. 1 m tiefe Pegnitz und trieb ca. 100 Meter ab. Die Frau, die nicht schwimmen konnte, rief verzweifelt um Hilfe. Ein 36-jähriger Maler, der in der Nähe auf einer Baustelle arbeitete, hörte die Hilferufe, eilte zur Pegnitz, stürzte sich in die Fluten und zog die Frau ans Ufer.

    Während die 74-Jährige den Vorfall unbeschadet überstand, erlitt ihr Retter eine leichte Verletzung an der rechten Hand.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: