Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (559) Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

      Fürth (ots) - Am 20.03.2001, um 14.40 Uhr, wurde auf der
Verbindungsstraße zwischen Egersdorf und der Egersdorfer
Waldsiedlung bei Cadolzburg, Landkreis Fürth, eine 65-jährige
Fußgängerin von einem Auto erfasst und lebensgefährlich
verletzt.

    Eine 22-jährige Arbeiterin überholte mit ihrem Pkw trotz durchgezogener Linie verbotswidrig einen Kleinlaster, der nach links in einen Flurbereinigungsweg abbiegen wollte. Der Fahrer des Kleinlasters bemerkte nicht, dass er überholt wurde und zog nach links. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer leichten Kollision. Der überholende Pkw schleuderte dadurch und erfasste die ordnungsgemäß am Fahrbahnrand laufende Frau frontal.

    Sie zog sich schwerste Kopfverletzungen und offene Brüche zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Zur Klärung des Unfallherganges zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: