Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Teuere Silvestererfahrungen

      Fürth (ots) - Ein 18-jähriger Fürther wurde am 02.01.2001
festgenommen. Er steht im Verdacht, am 31.12.2000, gegen 14.00
Uhr, mit Unterstützung einer Spielothek-Angestellten aus dem
Tresor der Spielothek 5.000 DM Bargeld entwendet zu haben.

    Gegenüber dem Kripobeamten des Dezernats «Diebstahl» gab er am 03.01.2001 freimütig zu, dass er für den Gelddiebstahl als Täter in Frage kommt. Mit den 5.000 DM in der Tasche hatte er geplant, eine tolle Silvesternacht zu erleben. Zunächst fuhr der Vergnügungssüchtige mit dem ICE von Nürnberg nach München. Da ihm in Schwabing zu wenig geboten worden ist, fuhr er am gleichen Tag sofort nach Frankfurt/Main. Vom Hauptbahnhof Frankfurt aus schlenderte er zu Fuß nach Sachsenhausen und kehrte dort in einschlägigen Etablissements ein. Bald erkannte das Personal der einschlägigen Lokale, dass hier ein blutjunger Anfänger mit viel Geld prahlt, und so war der junge Mann schnell das Geld los. Mit leerem Geldbeutel, aber mit der Erfahrung, wie man Geld verschleudern kann, kehrte der junge Mann nach Fürth zurück.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: