Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Fahrer schlief ein - 40-tonnen-Sattelzug umgestürzt

    Nürnberg (ots) -

Ein mit 20 Tonnen Kantholz belandener tschechischer Sattelzug kam gegen 01.30 Uhr am 31.10.00 auf der A 3 zwischen Behringersdorf und Nürnberg-Nord, Rich- tung Würzburg, nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte um. Für den 23jährigen Fahrer, der kurz ein- geschlafen war, gab es ein böses Erwachen, als der Sattelzug kippte und die Ladung die rechte und mittle- re Fahrspur der Autobahn blockierte. Zum Abbinden des ausgelaufenen Dieselkraftstoffs war die Feuerwehr  Behringersdorf und zur Bergung der Holzladung das THW Erlangen eingesetzt. Verletzt wur- de bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 500.000,- DM. Die Bergungsarbeiten dauern noch an (Stand 03.30 Uhr) - es kommt zu Behinderungen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: