Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Handydieb ermittelt

      Nürnberg (ots) - Vor zwei Wochen erstatte ein 40-jähriger
Nürnberger bei der Polizei Anzeige wegen Diebstahls seines
Handys. Der Kraftfahrer, welcher sich gemeinsam mit vier
Bekannten in einer Gaststätte in Nürnberg-Langwasser aufhielt,
legte sein Mobiltelefon auf die Theke und ließ es für wenige
Minuten aus den Augen.

    Kurz nachdem ein Gast, der zuvor an einem Automaten in Thekennähe gespielt hatte, das Lokal verließ, bemerkte der 30-Jährige den Diebstahl seines Handys.

    Am Mittwochabend, 25.10.2000, gegen 20.00 Uhr, erkannte dann der Bestohlene den Handydieb wieder und hielt diesen in der Gaststätte solange fest, bis die alarmierte Polizei eintraf.

    Aufgrund seiner Alkoholisierung von mehr als 2,3 Promille wurde der Mann zunächst ausgenüchtert und dann von den Ermittlern vernommen.

    Obwohl der mit mehr als 2,3 Promille alkoholisierte 30-jährige Nürnberger die Tat anfänglich leugnete, legte er ein Geständnis ab, als von den Ermittlern der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd das entwendete Handy in der Wohnung eines Bekannten in Nürnberg-Langwasser gefunden wurde.

    Da der Arbeitslose keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, wurde durch die Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt. Er wird dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: