Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Bergheim (ots) - Ort: Hürth-Efferen, Luxemburger Straße /
AS Klettenberg
Zeit: 28.8.2000, 8.20 Uhr
Art: Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

    Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Luxemburger Straße / BAB-Anschlussstelle Klettenberg wurde am Montagmorgen ein Pkw-Fahrer (56) schwer verletzt.     Der Fahrer (30) eines Pkw Porsche hatte die Luxemburger Straße in Richtung Hürth befahren. In Höhe der BAB-Anschlussstelle setzte er sich dann verkehrswidrig vor das erste Fahrzeug einer Fahrzeugschlange, die auf der dortigen Linksabbiegespur vor der Rotlicht zeigenden Ampel wartete. Während die Ampel weiterhin rotes Licht zeigte, fuhr der 30-Jährige plötzlich nach links in Richtung der Autobahnauffahrt los. Dabei stieß das Fahrzeug im Kreuzungsbereich mit dem Pkw Mercedes-Benz eines 56-jährigen Mannes aus Frechen zusammen, der die Luxemburger Straße in Richtung Köln befahren hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes gegen einen Ampelmasten geschleudert. Der 56-jährige Fahrer verletzte sich derart, dass er zur stationären Behandlung in das Kölner Krankenhaus Weyertal transportiert werden musste.     An beiden Pkw entstand Totalschaden; die Sachschadenhöhe beträgt 40 000 DM.

Ort: Hürth-Fischenich, Raiffeisenstraße Zeit: 28.8.2000, 16.55 Uhr Art: Verletzte Zweiradfahrerin stand unter Alkoholeinwirkung

    Am Montagnachmittag befuhr die Fahrerin (34) eines Kleinkraftrades die Raiffeisenstraße in Richtung Gennerstraße. Als die 34-Jährige im Straßenverlauf einen Pkw bemerkte, dessen Fahrerin (39) auf dem dortigen Parkstreifen rangierte, leitete die 34-Jährige mit ihrem Zweirad eine Vollbremsung ein. Dabei kam die Frau zu Fall und verletzte sich leicht.     Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft der Verletzten festgestellt. Nachdem ein Alkoholtest ein Ergebnis von 1,22 Promille angezeigt hatte, wurde ihr im Sana-Krankenhaus Hürth eine Blutprobe entnommen. Dorthin war sie zur ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen transportiert worden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: