Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Betrügerischer Wohnungsvermieter

      Nürnberg (ots) - Vor ca. 14. Tagen inserierte der Besitzer
einer Eigentumswohnung in der Stephanstraße in Nürnberg in
verschiedenen Tageszeitungen, dass er die Wohnung verkaufen
wolle. Unter anderem bekundete ein 23-jähriger Nürnberger
Interesse daran, und es wurde ein Besichtigungstermin
vereinbart. Beim Treff erklärte der Kaufinteressent, dass die
Wohnung für ihn selbst zu klein sei. Da er jedoch selbst im
Immobiliengewerbe tätig sei, wollte er die Wohnung
weitervermitteln.

    In der Folgezeit kamen dann mehrere Besichtigungstermine zu Stande. Der 23-Jährige bestellte etwa 100 Personen zu der genannten Wohnung. Als Grund für den erheblichen Andrang nannte er seine guten Kontakte in der Immobilienbranche.

    Gestern meldete sich wieder ein vermeintlicher Kaufinteressent. Beim Telefonat stellte sich aber heraus, dass dieser die Wohnung lediglich mieten wollte. Der Kontakt war von dem 23-Jährigen hergestellt worden. Nachdem die Polizei eingeschaltet war, stellte sich heraus, dass der 23-Jährige die Wohnung seinerseits per Zeitungsanzeige als Mietobjekt anbot. Die Interessenten wurden zum Abschluss des Mietvertrages in ein Nürnberger Hotel bestellt, und dort mussten sie eine Vermittlungsgebühr von 300 DM bezahlen.

    Bei solch einem vereinbarten Abschluss konnte der 23-Jährige dann gestern Abend, gegen 20.00 Uhr, in der Nähe des Hotels festgenommen werden. In seinem Aktenkoffer befanden sich zwei bereits unterschriebene Mietverträge. Sollten weitere Personen auf ihn hereingefallen sein, so werden diese gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 211-2777 zu melden.

    Der 23-jährige arbeitslose Nürnberger wurde wegen Betrugs angezeigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: