Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Trickdieb unterwegs - Warnhinweise der Polizei

      Nürnberg (ots) - Gestern, gegen 11.15 Uhr, sprachen zwei
Frauen eine 86-jährige Rentnerin im Treppenhaus eines
Mehrfamilienhauses in Nürnberg Steinbühl an. Unter dem Vorwand,
für eine nicht angetroffene Nachbarin eine Nachricht
hinterlassen zu wollen, fragten sie nach Schreibzeug und Papier.
Obwohl die rüstige Rentnerin die Frauen zuerst nicht in die
Wohnung lassen wollte, drängten sie auf eine Schreibgelegenheit
in der Küche. Während sie die angebliche Nachricht notierten,
drang eine dritte Frau über die offengelassene
Wohnungseingangstüre ein und entwendete aus dem
Wohnzimmerschrank Bargeld in Höhe von 2.200 DM. Erst nachdem der
ungebetene Besuch die Wohnung verlassen hatte, merkte die
86-Jährige, dass sie bestohlen wurde und informierte die
Polizei.

    Wie die Ermittler von anderen Hausbewohnern erfuhren, hielten sich kurz vor dem Diebstahl drei Frauen südländischer Erscheinung im Hausflur auf.

Die Diebinnen können wie folgt beschrieben werden:     Alle waren in weiß gekleidet, ca. 30 Jahre alt mit auffallend großem Ohrschmuck und von südländischem Typ.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer: 0911/211-2777.

    In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals daraufhin, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen, um nicht Opfer von Dieben zu werden. Die häufigsten Tricks der Diebe sind der so genannte

    //Wasserglastrick//: Hierbei täuschen meist Frauen Übelkeit, Schwangerschaft oder Arzneimitteleinnahme vor und fragen nach einem Glas Wasser.     //Blumen- bzw. Geschenkabgabetrick//: Hier geben die Diebe an, für angeblich nicht angetroffene Nachbarn Blumen oder Geschenke abzugeben.     //Papier- und Bleistifttrick//: Hier soll für angeblich nicht angetroffene Nachbarn eine Nachricht notiert werden.

    Jedes Mal nutzen die Diebe die Gelegenheit aus, um selber oder durch andere Personen, die sich in die Wohnung schleichen, die Inhaber um deren Bargeld und Wertsachen zu erleichtern.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: