Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Kampfhundmischling sichergestellt

      Nürnberg (ots) - Bereits am 29.06.2000 wurde am
Jamnitzerplatz in Nürnberg ein 10-jähriges Mädchen von einem
angeleinten Schäferhundmischling eines 42-jährigen Nürnbergers
gebissen. Das 10-jährige Mädchen musste damals stationär in
einem Klinikum behandelt werden.

    Im Rahmen der Ermittlungen gegen den 42-jährigen Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden die Zeugen des Vorfalles von der Polizei befragt. Eine 23-jährige tschechische Hausfrau gab hierbei an, selber eine Kampfhündin zu besitzen. Wie die Ermittlungen bei der Stadt Nürnberg ergaben, war ihr das Halten eines Kampfhundes bereits untersagt worden.

    In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg gelang es Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-West nun am Freitag, 21.07.2000, gegen 20.00 Uhr, den Kampfhundmischling //Sheila// (Bullterrier/American Steffordshireterrier) sicherzustellen. Die Hündin wurde zur Verwahrung vorläufig in ein Nürnberger Tierheim gegeben.

    Gegen die 23 Jahre alte Hundehalterin wurde ein Bußgeldverfahren wegen des verbotenen Haltens eines Kampfhundes und ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet, da sie ihre Kampfhündin nicht ordnungsgemäß angemeldet hatte.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: