Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Schüler niedergeschlagen und verletzt

Nürnberg (ots) - Am vergangenen Freitag, 17.03.2000, gingen fünf Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren zur Pausenzeit gegen 11.15 Uhr am Schulhof einer Schule in Nürnberg-Galgenhof vorbei. Dort wurden sie von einer Gruppe 16-jähriger Schüler wegen ihrer Bekleidung (Skater-Outfit) ohne Grund zunächst angepöbelt und im weiteren Verlauf geschlagen. Als die Fünf gegen 13.15 Uhr auf ihrem Weg nochmals in der Nähe dieser Schule vorbeikamen, wurden sie von den gleichen Angreifern verfolgt und in Höhe des Busbahnhofes am Nelson-Mandela-Platz eingeholt und erneut niedergeschlagen. Neben Faust- und Ellenbogenschlägen ins Gesicht wurden sie auch mit einem Schlagring verletzt. Den 13-Jährigen stießen sie auf die Straße. Ein Autofahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In Zusammenarbeit mit der Schule und den polizeilichen Schulverbindungsbeamten konnten Ermittlungsbeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd gestern im Laufe des Tages bislang vier der Schläger vorläufig festnehmen. Es handelt sich um türkische und bosnische Staatsangehörige. Einer der Tatverdächtigen legte bereits ein Geständnis ab. Die verletzten Schüler begeben sich in ärztliche Behandlung. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: