Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Raub im Sandler-Milieu

      Fürth (ots) - Am Mittwoch (28.06.2000) gegen 18.30 Uhr
raubten zwei 28 und 44 Jahre alte Männer einem 38-Jährigen sein
Handy. Dabei wurde er durch Schläge schwer verletzt. Alle
Beteiligten verkehren in der Fürther Sandler-Szene und kennen
sich. Die Drei trafen vor einem Schnellrestaurant in der Fürther
Innenstadt aufeinander. Alle Männer waren stark betrunken. Die
Täter, ein arbeitsloser Nürnberger und ein arbeitsloser Fürther,
wollten vermeintlich ausstehende Schulden eintreiben und
verlangten vom Opfer unter Androhung von Gewalt 50 Mark. Der so
unter Druck Gesetzte wollte mit seinem Handy die Polizei rufen.
Daraufhin schlugen ihn die beiden Räuber brutal zusammen und
raubten das Telefon. Er erlitt Rippenbrüche und einen
Nasenbeinbruch. Seine Verletzungen wurden im Klinikum versorgt.

    Im Zuge der Fahndung rief eine Zeugin bei der Polizei an und meldete, dass die beiden vor einem Supermarkt stehen. Dort hatten die Betrunkenen vor dem geschilderten Raub Zigaretten gestohlen und waren damit geflüchtet. Die Zeugin erkannte die Zigarettendiebe und rief die Polizei. Daraufhin konnten die Arbeitlosen festgenommen werden. Aufgrund der Beschreibung der Täter war klar, dass es sich hier um die gesuchten Räuber handelt. In der Polizeidienststelle trat der jüngere der beiden Räuber mit dem Fuß nach einem Beamten. Der wurde dadurch leicht verletzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: