Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1768) Aufbruchserie geklärt

    Fürth/Nürnberg (ots) - Die Ermittler der Polizeiinspektion Fürth konnten jetzt eine ganze Serie von Staubsaugerautomatenaufbrüchen an Tankstellen klären. Eine 33-jährige Frau sitzt deswegen zwischenzeitlich wegen des dringenden Tatverdachts des Bandendiebstahls in Untersuchungshaft.

    Die Tatverdächtige war Mitte Juli 2009 im Stadtgebiet Fürth von einer Polizeistreife überprüft worden, weil sie stark angetrunken mit einem Fahrrad unterwegs war und zum Besitz des Rades nur sehr widersprüchliche Angaben machen konnte. Daraufhin nahmen sie die Beamten zur weiteren Überprüfung mit auf die Wache. Anhand der Personenbeschreibung hegten die Ermittler sehr schnell den Verdacht, dass die Frau mit einer Serie von Aufbrüchen an Staubsaugerautomaten in Verbindung stehen könnte. Tatorte lagen im Stadtgebiet Fürth und wie sich wenig später herausstellen sollte, auch im Stadtgebiet Nürnberg. Nachdem die 33-Jährige mit Tatortbildern sowie gesicherten Spuren  konfrontiert wurde, räumte sie in der Folgezeit einen Teil der ihr zur Last gelegten Automatenaufbrüche ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der Ermittlungsrichter deshalb Untersuchungshaft an.

    Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die gebürtige Rumänin Anfang 2009 aus Frankreich kommend nach Deutschland eingereist war und sich in einer Pension im Stadtgebiet Nürnberg eingemietet hatte. Mit den Aufbrüchen bestritt sie in der Folgezeit ihren Lebensunterhalt. Nach den Recherchen der Fürther Ermittler werden ihr zwischenzeitlich 33 derartige Aufbrüche im Zeitraum von Anfang Juni bis Mitte Juli 2009 zur Last gelegt. Fünf der Tatorte lagen im Stadtgebiet Fürth, einer in Oberasbach, einer in Schwabach sowie insgesamt 26 im Stadtgebiet Nürnberg. Dabei entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 8.500 Euro.

    Die Ermittlungen der Fürther Polizei sind abgeschlossen.

    Peter Schnellinger /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: