Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (489) Bei Baumfällarbeiten getötet

    Hersbruck (ots) - Ein 70-jähriger Rentner aus Happurg (Landkreis Nürnberger Land) wurde gestern Nachmittag (14.03.2009) bei Baumfällarbeiten in einem Waldstück schwer verletzt. Der Mann verstarb wenig später in einem Nürnberger Klinikum.

    Gegen 15:00 Uhr hielt sich der Rentner im Wald zwischen Aicha und Mittelburg (Lkrs. Nürnberger Land) auf und fällte eine morsche Eiche. Diese fiel so unglücklich, dass ein Ast des umstürzenden Baumes den Mann am Kopf traf und ihn dabei lebensgefährlich verletzte.

    Ein Zeuge verständigte sofort den Notarzt, der nach Erstversorgung den Transport des Schwerverletzten mittels Rettungshubschrauber ins Krankenhaus veranlasste. Dort verstarb er kurze Zeit später.

    Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: