Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2311) Tankstellen- und Spielhallenüberfallserie geklärt - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Nürnberg (ots) - Eine Serie von Tankstellen- und Spielhallenüberfällen im Stadtgebiet Nürnberg scheint aufgeklärt. Die Nürnberger Polizei konnte zwei dringend tatverdächtige Männer nach einem weiteren Überfallversuch festnehmen. Seit Juli dieses Jahres ereigneten sich im Stadtgebiet Nürnberg zwei Tankstellen- und fünf Spielhallenüberfälle. Allein in den letzten beiden Monaten (November und Dezember) wurden vier Spielhallen überfallen, bei denen die Täter stets unter Vorhalt einer Schusswaffe die Einnahmen des Tages forderten und anschließend unerkannt flüchteten. Das Raubkommissariat Nürnberg intensivierte daraufhin die Überwachungen für Nürnberger Spielhallen. Zudem wurden operative Maßnahmen veranlasst. Im Zuge der Ermittlungen stieß man nun vor kurzem durch einen Hinweis auf zwei Tatverdächtige, 17 und 18 Jahre alt. Am 14.12.2008 kurz vor 02:00 Uhr kam es dann zur Festnahme. Die beiden jungen Männer hatten gerade versucht, eine weitere Spielhalle in Nürnberg-Zerzabelshof zu überfallen. Dabei kam wiederum eine Schusswaffe zum Einsatz, mit der sie eine Angestellte bedrohten und aufforderten, Bargeld herauszugeben. Allerdings weigerte sich die Bedrohte, so dass das Duo das Spielcasino unverrichteterdinge verließ. Auf dem Weg zu ihrem Fluchtfahrzeug wurden sie dann von Spezialeinheiten der Nürnberger Polizei festgenommen. Gerichtlich angeordnete Wohnungsdurchsuchungen erhärteten wenig später den Tatverdacht. Es konnte Tatkleidung aufgefunden werden, die bei mehreren Überfällen getragen wurde. Auch die sichergestellte Pistole, eine täuschend echt aussehende Schreckschusswaffe, wurde nach aktuellem Erkenntnisstand bei allen Überfällen verwendet. In ihren Vernehmungen gestanden die beiden Beschuldigten sämtliche Tatvorwürfe. Ferner gelang es den Kriminalbeamten, einen dritten Komplizen zu ermitteln, der zurzeit allerdings unbekannten Aufenthalts ist. Nach ihm wird gefahndet. Nach bisherigem Erkenntnisstand überfielen die Männer in wechselseitiger Tatbeteiligung zweimal die gleiche Tankstelle in der Ulmenstraße sowie fünf Spielhallen in der Sand-, Wiesen-, Landgraben- und Zerzabelshofstraße sowie im Kirchenweg. Die Tatzeit reicht vom 21.07.2008 bis zum geschilderten versuchten Spielhallenüberfall am vergangenen Sonntagmorgen (14.12.2008). Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden die beiden jungen Männer zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg wegen schwerer räuberischer Erpressung dauern an. Bert Rauenbusch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: