Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1928) Polizei warnt vor gefälschten E-Mails - Trojaner im Anhang

    Erlangen (ots) - Die Polizei warnt Internet-Nutzer vor E-Mails, die derzeit verschickt werden und mit einem Trojaner verseucht sind. In den Betreffzeilen sind Begriffe wie "Ratenzahlung", "Lastschrift ans Gericht" und auch "Rechnung" zu finden. Während in der letzten Woche namhafte Großkonzerne betroffen waren, haben sich die Versender dieser E-Mails nun eine Firma in Mittelfranken in Erlangen ausgesucht. Betroffen ist die Firma Stayfriends GmbH, die ein Projekt betreibt, über welches man alte Schulfreunde auffinden und mit diesen in Kontakt treten kann. Als Dateianhänge werden Rechnungen verschickt und nach einem Doppelklick installiert der Trojaner schadhafte Software und der PC zu Hause wird infiziert. Zwischenzeitlich haben mehr als 50 PC-Nutzer bei der Erlanger Polizei Anzeige erstattet. Diesbezüglich hat die Kriminalpolizei in Erlangen Ermittlungen aufgenommen. Die Erlanger Firma Stayfriends hat nachweislich mit dem Versand dieser Mails nichts zu tun. Nach ersten Ermittlungen werden die Spam-Mails über Telekommunikationsunternehmen aus Russland, Israel und Südafrika versandt. Die Kriminalpolizei rät, solche Mails zu löschen und auf keinen Fall die Dateianhänge zu öffnen.

    Peter Grimm/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: