Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1916) - Leichtsinn verursachte Brand

    Herrieden (ots) - Der Leichtsinn einer 64-jährigen Frau aus Herrieden verursachte einen Brand bei dem etwa  10.000.- EUR Sachschaden entstand.

    Die Hausfrau wollte einen Herd in der unbewohnten Dachwohnung   ihres Einfamilienhauses benutzen. Da Sie nicht mehr wusste welche Schalter die richtigen sind betätigte sie mehrere davon. Offenbar hat sie dabei auch die Herdplatte eingeschaltet. Anschließend verließ Sie das Obergeschoß.  Etwa 90 Minuten später bemerkte ihre 24-jährige Tochter, dass die Dachwohnung total verqualmt war.  Die Feuerwehr Herrieden konnte die in Brand geratene Küchenzeile ablöschen, bevor das Feuer auf das Haus übergreifen konnte. Verletzt wurde niemand. / Ralph Koch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: