Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080320 - 0346 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am heutigen Donnerstag, den 20. März 2008, gegen 11.30 Uhr, ereignete sich auf der A3, kurz vor dem Offenbacher Kreuz ein schwerer Verkehrsunfall. Zu dem genannten Zeitpunkt hielt ein 40-Tonner Lkw der Marke MAN mit Auflieger an einem Stauende. Aus bislang noch unbekannter Ursache fuhr der Fahrer eines 7,5-Tonner Mercedes- Benz auf den MAN auf. Dabei wurde der Fahrer des Mercedes eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des MAN wurde leicht verletzt. Zurzeit ist noch unklar, wie lange die Bergungsarbeiten andauern werden, vermutlich jedoch bis 15.00 bzw. 16.00 Uhr. An der Unfallstelle sind die drei geradeaus führenden Fahrstreifen der A3 komplett gesperrt. Ein Abbiegefahrstreifen Richtung Egelsbach steht noch zur Verfügung. Über ihn kann der Verkehr Richtung Würzburg die Unfallstelle passieren. Die Umleitung erfolgt über das Frankfurter Kreuz zum Bad Homburger Kreuz und von dort über die A661 zum Offenbacher Kreuz. Es wird nachberichtet. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: