Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (929) Laster mit Fräsgut umgekippt

    Feucht/Hersbruck (ots) - Heute Vormittag, 02.06.2008, gegen 11.00 Uhr, kippte an der Anschlussstelle Alfeld (BAB A 6) ein Sattelzug mit Fräsgut um. Der 29-jährige Fahrer aus dem Landkreis Kulmbach kam von der Autobahnbaustelle zwischen Altdorf und Alfeld, beladen mit ca. 25 Tonnen Fahrbahnfräsgut. An der Anschlussstelle Alfeld wollte der 29-jährige Kraftfahrer wenden, fuhr wohl in der Auffahrt in Richtung Heilbronn zu schnell ein, so dass der Sattelzug seitlich nach rechts umkippte. Die 25 Tonnen Ladung fielen zum Teil auf die Fahrbahn der Auffahrtsrampe sowie in den Straßengraben. Der 29-jährige Kraftfahrer blieb unverletzt, der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Das Technische Hilfswerk Lauf ist derzeit noch an der Unfallstelle behilflich, das Fräsgut von Fahrbahn bzw. Straßengraben zu schaffen. In ca. 1 Stunde werden die Bergungsarbeiten abgeschlossen sein. Der Verkehr wird an der Unfallstelle durch Polizeibeamte vorbeigeleitet.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: