Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (856) Dreister Trickbetrüger erbeutete hohen Geldbetrag

Nürnberg (ots) - Als angeblicher Mitarbeiter einer Telefongesellschaft gelang es einem bislang unbekannten Mann, am 15.05.2008 einem 80-jährigen Rentner die EC-Karte zu stehlen und anschließend Bargeld von dessen Konto abzuheben. Der Täter ist flüchtig. Zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr klingelte der Unbekannte an der Wohnungstür des Rentners in der Zweibrückener Straße in Nürnberg. Der genaue Grund seines Besuches ist derzeit noch nicht bekannt; letztendlich gelang es ihm aber, die Scheckkarte des Wohnungsinhabers zu entwenden. Kurz darauf verließ der Mann die Wohnung wieder. Einige Zeit später erhielt der Rentner von einem angeblichen Mitarbeiter der Sparkasse einen Anruf. Dieser teilte mit, dass die Polizei einen Mann festgenommen habe, der im Besitz seiner EC-Karte sei. Im weiteren Verlauf des Gespräches gelang es dem Anrufer dann, die PIN-Nummer der Karte zu erfragen. Nicht lange danach wurden 2.000,-- Euro vom Konto des Rentners abgehoben. Beschreibung: ca. 25 Jahre alt, 175 cm groß und schlank. Der Mann trug bei der Tatausführung ein helles Hemd und eine dunkle Hose. Er sprach hochdeutsch. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang einmal mehr, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Mitarbeiter von Behörden oder Firmen können sich mit entsprechenden Ausweisen legitimieren. Sollten Sie dennoch Zweifel haben, rufen sie die Dienststelle des Besuchers an, suchen Sie sich dazu die Telefonnummer selbst heraus. Der besuchende Behördenvertreter wird für dieses Verhalten Verständnis haben. Ein Geldinstitut oder gar die Polizei wird niemals, auch nicht telefonisch, die Geheimnummer Ihrer EC-Karte für weitere Ermittlungen erfragen oder gar verlangen. Zur Sperrung der Karte ist sie ebenfalls nicht notwendig. Ziehen Sie, wenn möglich, bei Besuchen von Unbekannten Personen Ihres Vertrauens hinzu. Zögern Sie nicht, bei verdächtigen Personen sofort den Polizeinotruf 110 zu verständigen. Unter der Telefonnummer 116116 können sie entwendete oder verloren gegangene EC-Karten sofort sperren lassen. Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: