Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (647) "EKO Leon" klärte Serie von Kindergartenaufbrüchen

    Nürnberg (ots) - Der "Ermittlungskommission (EKO) Leon" der Kripo Nürnberg gelang es, eine Serie von Straftaten, überwiegend Einbrüche in Kindergärten, aufzuklären. Insgesamt wurden 7 jugendliche Tatverdächtige festgenommen. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 50.000,-- Euro.

    Seit Ende November 2007 häuften sich im Stadtgebiet Nürnberg die Einbrüche in Kindertagesstätten und -horte. Die Kripo Nürnberg bildete deshalb die EKO Leon, die sich ausschließlich mit diesen Straftaten beschäftigte.

    Im Zuge der intensiven Ermittlungsarbeit konnte die aus 5 Beamten bestehende Kommission nun 7 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren ermitteln, die nach bisherigem Kenntnisstand für insgesamt 25 Straftaten verantwortlich sein sollen. Gegen die beiden Haupttatverdächtigen (beide 17 Jahre alt) erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg Haftbefehl wegen schweren Diebstahls und Brandstiftung.

    Die Jugendlichen, die neben Kindergärten auch Lottogeschäfte und Fitnessstudios als geeignete Objekte aufsuchten, gingen stets mit brachialer Gewalt vor, um in die Gebäude einzudringen. Sie schlugen Fenster oder Türen ein und entwendeten anschließend überwiegend Bargeld. Aber auch Laptops, Sparschweine oder Digitalkameras nahmen sie auf ihren Einbruchstouren mit. Der Wert der Gesamtbeute betrug ca. 9.000,-- Euro.

    Die Beschuldigten setzten ihre Schwerpunkte im Stadtgebiet Nürnberg in den Stadtteilen Eberhardshof, Tullnau und Nordostbahnhof. Dort brachen sie teilweise bis zu 4 mal in den gleichen Kindergarten ein.

    Beim wiederholten Einbruch in eine Kindertagesstätte in St. Leonhard am 12.02.2008 legten die beiden Haupttatverdächtigen Feuer, nachdem sie keine Wertgegenstände fanden. Nur dem schnellen Einsatz der Nürnberger Berufsfeuerwehr war es zu verdanken, dass sich der Sachschaden in Grenzen hielt. Verletzt wurde niemand.

    Die Kripo Nürnberg wurde auf einen Beschuldigten aufmerksam, als bei ihm während einer Personenkontrolle eine bei einem Einbruch gestohlene Kreditkarte gefunden wurde.

    Noch während der anschließenden Ermittlungen brachen der Beschuldigte sowie sein gleichaltriger Komplize am 29.03.2008 in ein Gebrauchtwarengeschäft in Schoppershof ein, wurden dort aber nach Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen auf frischer Tat festgenommen.

    Im Verlauf der Vernehmungen legte das Duo dann ein umfangreiches Geständnis ab und äußerte sich auch zur Serie von Kindergartenaufbrüchen.

    Gegen alle Beschuldigten laufen Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls. Die beiden Haupttatverdächtigen müssen sich zusätzlich wegen Brandstiftung verantworten.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: