Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Polizei schließt Schnellimbiss

      Fürth (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Fürth-Ost haben
am vergangenen Samstag (26.02.2000) einen Schnellimbiss in der
Fürther Innenstadt wegen unhaltbarer hygienischer Zustände
geschlossen.

    Zunächst war einer Streifenbesatzung in der Südstadt ein Vietnamese aufgefallen, der mit einem Fahrzeug Essen auslieferte. Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass er keine Arbeitserlaubnis hat. Bei der Überprüfung des Imbisslokals in der Innenstadt wurden dort drei weitere Vietnamesen ohne Arbeitserlaubnis angetroffen. Einer der beiden Köche versuchte zu fliehen, wurde am Hinterausgang aber von der Polizei geschnappt.

    Es stellte sich heraus, dass keiner der beiden Köche im Besitz eines Gesundheitszeugnisses war. Außerdem fanden die Beamten in der Küche hygienisch äußerst bedenkliche Zustände vor. So lagerte rohes Enten- und Schweinefleisch ungekühlt auf dem Fußboden. Nudeln, Fisch und andere Speisen wurden in verschmutzten Eimern auf dem Fußboden aufbewahrt.     Frisch zubereitete Speisen lagen direkt neben den Küchenabfällen. Aufgrund dieser Umstände untersagte die Polizei aus Gründen der Gefahrenabwehr den weiteren Betrieb des Lokals. Weitere Maßnahmen werden heute durch das Ordnungsamt der Stadt Fürth getroffen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: