Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (510) Landwirt lebensgefährlich verletzt

    Ansbach (ots) - Heute, 19.03.2008, erlitt ein 69-jähriger Landwirt aus dem Landkreis Ansbach lebensgefährliche Verletzungen, als er in seinem Bullenstall einen Getränkeautomaten reparieren wollte.

    Der Landwirt hielt sich gegen 9.30 Uhr in seinem Kuhstall auf und wollte in einer Bullenbox die Wassertränke für die Tiere reparieren. Einer der vier Bullen griff den Bauer unvermittelt an und drückte ihn gegen die Wand. Der Mann fiel zu Boden und wurde hier von den vier Bullen getreten. Der Mann konnte sich schließlich durch das vordere Gatter in den Mittelgang retten, wo er von seiner Frau aufgefunden wurde.

    Der 69-Jährige wurde mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht Lebensgefahr.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: