Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (325) Zuviel Wodka getrunken - in Klinik eingeliefert

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Polizei hat einen 13-jährigen Jungen aufgegriffen, der aufgrund seines Alkoholkonsums vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden musste. Das Kind, das erst seit wenigen Tagen in einer Jugendeinrichtung untergebracht ist, war einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West am 20.02.2008, gegen 22.30 Uhr, im Bereich Gostenhof durch seinen stark schwankenden Gang aufgefallen. Daraufhin angesprochen, erklärte der 13-Jährige, dass er kurz vorher im Stadtgebiet Wodka getrunken hätte. Ein durchgeführter Alkotest ergab fast 1,5 Promille. Die Beamten brachten das Kind zunächst in die Dienststelle. Nachdem es sich dort mehrfach übergeben musste, riefen sie den Rettungsdienst, der den 13-Jährigen wegen des Verdachts auf eine Alkoholvergiftung in eine Klinik brachte. Die Jugendeinrichtung sowie der Sozialdienst wurden über den Verbleib des Kindes informiert. Unklar ist, woher der 13-Jährige den Alkohol hatte. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: