Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Zimmerbrand

Fürth (ots) - Durch ihre Geistesgegenwart hat gestern Abend eine 12-jährige Schülerin bei einem Zimmerbrand in Vach, Landkreis Fürth, möglicherweise Schlimmeres verhindert. Als die Mieterin der Wohnung gegen 18.00 Uhr mit ihren beiden Kindern zurückkam und die Tür der Wohnung im Obergeschoss des zweistöckigen Hauses öffnete, bemerkte sie Rauch in der Wohnung und öffnete ein Fenster, um zu lüften. Ihre 12-jährige Tochter hatte in der Schule bei dem Thema Brandschutz gut aufgepasst und schloss das Fenster sofort wieder. Damit war die Gefahr gebannt, dass sich das Feuer durch die plötzliche Sauerstoffzufuhr rasant ausbreiten kann. Es stellte sich heraus, dass der Brand im Schlafzimmer ausgebrochen war. Die Frau rief sofort die Feuerwehr, und die Brandbekämpfer konnten den Zimmerbrand problemlos löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Durch Feuer, Ruß und Löschwasser wurde an der Einrichtung Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 DM angerichtet. Verursacht wurde das Feuer durch eine auf einem Sessel abgelegte Heizdecke. Der Netzstecker des elektrischen Geräts war eingesteckt. Die Fürther Kripo hat die Heizdecke sichergestellt und die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: