Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (48) Exfreundin angeschossen

    Nürnberg (ots) - Bei einem offensichtlichen Familiendrama hat ein 54-jähriger Nürnberger seine 47-jährige Exfreundin angeschossen und lebensgefährlich verletzt.

    Am 09.01.08, wurde der Einsatzzentrale gegen 17.50 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass in der Haimendorfer Straße in Nürnberg mehrere Schüsse gehört wurden und eine Frau verletzt im Garten eines Einfamilienhauses liege. Die erste am Tatort eintreffende Streife fand diesen Sachverhalt bestätigt. Der Schütze war nicht anwesend.

    Da nicht auszuschließen war, dass sich der Mann mit der Waffe ins Haus zurückgezogen hatte, wurden Spezialeinheiten zugezogen. Die verletzte 47-Jährige wurde geborgen und vom Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Offensichtlich ist die Frau durch mehrere Schüsse lebensgefährlich verletzt worden.

    Beim der Durchsuchung des Hauses wurde die jetzige 52-jährige Lebensgefährtin des Tatverdächtigen, in einem Zimmer eingesperrt, unverletzt aufgefunden. Der Schütze war nicht im Haus. Er befindet sich zur Zeit auf der Flucht.

    Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen und der Erkennungsdienst sichert die Spuren. Bei den Fahndungsmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Ermittlungen und die Fahndung nach dem Tatverdächtigen dauern an. /Peter Grösch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: