Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2459) Verkehrsbehinderungen durch Graugänse

    Nürnberg (ots) - Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost am Vormittag des 14.11.2007 zu bewältigen. Sie musste sich mit mehreren Dutzend Graugänsen, die den Verkehr blockierten, beschäftigen.

    Gegen 11:00 Uhr zog die "Graugansprozession" vom Ufer des Wöhrder Sees auf die Fahrbahn des Wöhrder Talbübergangs. Dort entstanden erhebliche Verkehrsbehinderungen, weil sich die Gänse nicht um den Fahrzeugverkehr scherten.

    Auch als die Streife versuchte, die 51 Wasservögel von der Fahrbahn zu vertreiben, hatte sie nach mehreren Versuchen nur mäßigen Erfolg. Letztendlich veranlasste die Polizei das Aufstellen von Geschwindigkeitsbeschränkungen und Warnschildern.

    Die Gründe der "Invasion" sind unklar, möglicherweise suchten die Tiere auf dem Grünstreifen nach Nahrung. Die meisten Kraftfahrer verhielten sich äußerst rücksichtsvoll. Nach knapp 2 Stunden kehrten die Gänse gesund und munter zurück.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: