Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2295) Frankfurter Fans nach Niederlage frustriert

Nürnberg (ots) - Mehrere 100 Fans aus Frankfurt versuchten nach dem Bundesligaspiel zwischen dem 1. FCN und der Eintracht Frankfurt ihren Frust freien Lauf zu lassen. Nach dem Spiel, dass der Club mit 5 : 1 gewonnen hatte, wurden die Gästefans zunächst für etwa 15 Minuten in ihrem Block zurückgehalten, um eine Vermischung mit den Nürnbergern zu verhindern. Ziel dieser Maßnahme, die mittlerweile in fast allen Stadien Usus ist, war es, Auseinandersetzungen mit Heimfans, die es in der Vergangenheit immer wieder gegeben hat, zu verhindern. Anschließend wurde die Gästefans unter Polizeibegleitung zum S - Bahnhof begleitet. Auf dem Weg dorthin durchbrachen mehrere 100 Personen die begleitende Polizeikette. Noch bevor sie mit Clubfans aneinandergeraten konnten, wurden sie, teils unter Androhung der Anwendung unmittelbaren Zwanges, von den eingesetzten Kräften wieder zurückgehalten. Auf dem weiteren Weg zum S-Bahnhof wurde bekannt, dass sich etwa 150 Nürnberger Ultras den Gästefans nähern wollen um die Auseinandersetzung mit ihnen zu suchen. Die Frankfurter Fans mussten deshalb, um die Gefahr von ihnen abzuwehren, bis zur Bereinigung der Bedrohungslage, nochmals für kurze Zeit angehalten werden. In dieser Phase versuchten wiederum eine Vielzahl Frankfurter, die in der Zwischenzeit einen Zaun auf einer Länge von etwa 100 Metern demoliert hatten, ihrer Bewachung zu entkommen, um mit Nürnberger Fans zusammenzutreffen. Um dies zu unterbinden wurde sowohl Pfefferspray als auch der Schlagstock eingesetzt. Nachdem auch die Nürnberger Ultras unter Kontrolle gebracht worden waren, wurden die Frankfurter, nun ohne Probleme und weitere Zwischenfälle, zur S-Bahn begleitet. Während der Abfahrtsphase kam es zu keinen weiteren Störungen. Bei dem Einsatz wurden, wie bislang bekannt ist, 5 Frankfurter Fans leicht verletzt. Sie konnten nach ambulanter Betreuung durch den Rettungsdienst ihren Heimweg fortsetzen. / Ralph Koch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: