Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1970) Einnahmen entrissen - Tatverdächtiger ermittelt

    Fürth (ots) - 4500 Euro erbeutete ein zunächst unbekannter Mann, der einem in der Leyher Straße ansässigen Gebrauchtwagenhändler die Einnahmen aus einem Fahrzeugverkauf entriss.

    Der 48-jährige Autohändler hatte Mitte Juni diesen Jahres einen Gebrauchtwagen für 4500 Euro veräußert. Mit dem Geld in der Hand lief er nach dem Geschäftsabschluss über sein Verkaufsgelände, als ihm zwei Männer entgegenkamen. Einer der beiden begrüßte ihn überschwänglich, klopfte ihm auf die Schulter und entriss ihm dabei die Geldscheine. Mit der Beute rannte der Mann davon. Als der Geschädigte die Verfolgung aufnehmen wollte, stellte ihm der andere Mann ein Bein und stieß ihn zu Boden. Nach kurzer Flucht zu Fuß stiegen die beiden Männer in einen blauen Pkw und fuhren davon. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Kriminalpolizei Fürth einen 24-Jährigen aus dem ehemaligen Jugoslawien als Tatverdächtigen ermitteln. Er ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Über den Verbleib der Tatbeute ist nichts bekannt.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: