Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1750) 84-jährige Seniorin von falschem Polizisten bestohlen

    Gunzenhausen (ots) - Wegen eines dreisten Trickdiebstahls ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Ansbach: Ein etwa 40 bis 45 Jahre alter Mann gab sich am Donnerstag, 02.08.07, gegenüber einer 84-jährigen Seniorin als Polizeibeamter aus und entwendete aus ihrer Wohnung 3000 Euro Erspartes.

    Der Unbekannte passte die alleinstehende Dame, die gegen 12.30 Uhr von einem Einkauf zurückkam, vor ihrer Haustür ab und wies sich mit einem blauen Dokument als Polizist aus, der einen Einbruch bei der Frau untersuchen müsse. Der "freundliche Beamte" trug der Seniorin noch den Einkauf in die Wohnung, ehe er sie darum bat, die Vollzähligkeit ihrer Barschaft zu überprüfen. Die Geschädigte sah daraufhin in der Polsterung ihres Wohnzimmersessels nach, wo sie 3.000 Euro aufbewahrt hatte. Wenig später lenkte der falsche Polizist die betagte Dame kurz ab, nahm das Geld an sich und verließ fluchtartig die im Stadtgebiet gelegene Wohnung. Der Täter wird als kräftig mit Bauch, und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Auffällig sind ein Oberlippenbart und eine Stirnglatze. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst über Telefon 0911 / 2112-3333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Die Polizei warnt erneut vor dieser hinterhältigen Masche und bittet sowohl ältere Mitbürger, als auch Angehörige und Nachbarn um entsprechende Vorsicht und Aufmerksamkeit. Fremde sollten keinesfalls in die Wohnung gelassen werden. Im Zweifelsfall bitten Sie den Beamten um Geduld und nehmen im Hinblick auf die Rechtmäßigkeit der Amtshandlung telefonisch Rücksprache mit der nächsten Polizeidienststelle. Bayerische Polizeibeamte können sich stets mit einem grünen Dienstausweis legitimieren.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: