Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Obduktion bestätigt Verdacht: Vermisster aus Drage in Lauenburg in der Elbe entdeckt

Buchholz/Nordheide (ots) - Die Obduktion des am Morgen (Fr., 31.07.) in Lauenburg in der Elbe entdeckten männlichen Leichnams hat die Vermutungen der Polizei bestätigt. Es handelt sich um den seit letzter Woche Donnerstag vermissten 41-jährigen Familienvater aus Drage. Der Mann ist in der Elbe ertrunken. Fremdeinwirkung kann dabei ausgeschlossen werden.

Für die Ermittler der Soko Schulze wird damit ein erweiterter Suizid immer wahrscheinlicher. Die Suche nach der 42-jährigen Ehefrau und der 12-jährigen Tochter wird fortgesetzt. Die Suche in der Elbe in Höhe der Brücke bei Lauenburg dauert aktuell (Stand: 31.07., 23.30 Uhr) noch an. Über ein Ergebnis wird die Polizei am Samstag nachberichten.

Medienhinweis: Die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 41-jährigen Marco S. ist somit beendet. Es wird darum gebeten, die Fotos aus der Berichterstattung zu nehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: