Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung der PI Harburg

Buchholz (ots) - Buchholz - Wirt beleidigt und anschließend Streifenwagen beschädigt

Ein unschönes Ende nahm eine Firmenfeier in einer Buchholzer Gaststätte am frühen Morgen des 22.11.. Ein stark alkoholisierter Gast beleidigte den Wirt der Gaststätte und weitere Gäste aufs Übelste. Weiterhin beschädigte er mehrere Biergläser, so dass der Wirt die Buchholzer Polizei verständigte. Da er sich auch gegenüber der Polizei alles andere als kooperativ zeigte, sollte er zur Buchholzer Wache gebracht werden. Hierbei trat er mehrfach gegen die Tür des Streifenwagens, so dass diese beschädigt wurde. Den Rest des Abends durfte der Gast anschließend in der Zelle verbringen. Zusätzlich wurden Strafanzeige wegen Beleidigung und Sachbeschädigung gegen ihn gefertigt.

Harmstorf - Unfallflucht unter Drogeneinfluss

Am frühen Morgen des 22.11. kam es auf der Landstraße zwischen Helmstorf und Harmstorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 29 jähriger Hamburger wollte mit seinem italienischen Sportwagen einen vor ihm fahrenden PKW überholen. Hierbei touchierte er den anderen PKW, so dass beide Fahrzeuge auf ein angrenzendes Feld geschleudert wurden. Anstatt auszusteigen, flüchtet der Hamburger jedoch vom Unfallort. Durch die alarmierte Polizei wurde der Flüchtige mit seinem PKW auf einem Grundstück in Harmstorf entdeckt. Hier stellte sich dann auch der Grund für die Flucht heraus. Er stand nämlich vermutlich unter Drogeneinfluss. Auf der Buchholzer Wache wurde ihm anschließend eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Buchholz - Trickdiebstahl in der Buchholzer Innenstadt

Am Morgen des 22.11. wurde ein 72 jähriger Buchholzer in der Innenstadt von einem Mann gebeten Kleingeld für einen Parkautomaten zu wechseln. Beim Wechseln griff der Mann dann unauffällig in das Portmonee des 72 jährigen und stahl hieraus das Scheingeld.

Jesteburg - Trunkenheit

Am späten Samstagabend wurde der Buchholzer Polizei ein Radfahrer auf der Landstraße zwischen Jesteburg und Bendestorf gemeldet, welcher ohne Licht auf der Straße fahren soll. Vor Ort wurde den eingesetzten Polizisten schnell klar, warum der Radfahrer die komplette Fahrbahn benötigt und nicht nur den Radweg. Ein Alkoholtest ergab nämlich einen Wert von 2,19 Promille. Da er die Polizisten auch noch beleidigte und bedrohte, erwarten den Radfahrer nun Anzeigen wegen Trunkenheit, Bedrohung und Beleidigung.

Meckelfeld - Unfallflucht

Am 21.11.2014, gegen 17.20 Uhr, kommt es in Seevetal-Meckelfeld, Bürgermeister-Heitmann-Straße zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin ( 57 Jahre) eines PKW Smart stößt im Begegnungsverkehr gegen einen derzeit unbekannten PKW und flüchtet von der Unfallstelle. Sie wird von einem Zeugen gestellt und fährt danach erneut weiter. Auch der andere Beteiligte verbleibt nicht mehr an der Unfallstelle. Die Smart-Fahrerin kann an ihrer Wohnanschrift durch Polizeibeamte angetroffen werden. Sie steht unter den Einfluß alkoholischer Getränke ( Atemalkoholgehalt: 1,77 Promille) und Medikamente. Ihr Führerschein wird beschlagnahmt. Am Smart ist ein Schaden von ca. 2000.- Euro entstanden. Der andere Unfallbeteiligte und eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Seevetal ( Tel.: 04105-6200) in Verbindung zu setzen.

Winsen - schwerer Verkehrsunfall

Ort: 21423 Winsen (Luhe), Hamburger Straße 26-28 (Höhe dortiger ESSO-Tankstelle) Zeit: 15.04.2012, 12:25 Uhr Am 22.11.14, gegen 12:25 kam es in der Hamburger Straße (Höhe ESSO-Tankstelle) in 21423 Winsen (Luhe) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw (01) und einem Krad (02). Der Bet.01 fuhr mit seinem Pkw Mercedes auf der Hamburger Straße in Rtg. Stadtmitte Winsen (Luhe). Hier bog er nach links auf dass Tankstellengelände der dortigen ESSO-Tankstelle ab und übersah den 02 auf seinem KRAD (Roller), welcher die Hamburger Straße entgegengesetzt befuhr. Es kam zum Zusammenstoß wodurch 02 zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Der Rollerfahrer wurde zunächst durch Ersthelfer versorgt, welche jedoch die Unfallstelle vor Eintreffen der Polizei verließen. Es wird gebeten, dass sich die Ersthelfer bei der Polizei Winsen (Luhe) melden.

Winsen - Kennzeichendiebstahl mit anschließendem Tankbetrug und vorl. Festnahme der Täter

Ort: 21423 Winsen (Luhe), Max-Planck-Straße (Aral Autohof) Zeit: 22.11.14 11:50 Uhr Am 22.11.2014, gegen 11:53, wurde die beiden Täter durch eine aufmerksame Zeugin beobachtet, wie sie 2 Kennzeichen von einem Pkw abmontierten, welcher auf dem Pendlerparkplatz Winsen/Ost geparkt war. Die Kennzeichen montierten die Täter an den von ihnen genutzten Pkw. Anschließend begaben sich die Täter mit ihrem Pkw und den entwendeten Kennz. zum Aral-Autohof, Max-Planck-Straße in 21423 Winsen (Luhe) und betankten ihren Pkw. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei konnten die Täter noch am Tatort angetroffen werden. Gegen beide Täter wurden Strafverfahren eingeleitet.

Landkreis Harburg - Wohnungseinbrüche

Im Berichtszeitraum kam es zu 7 Einbrüchen in Wohnhäuser. Die Tatorte lagen über das gesamte Kreisgebiet verteilt.

Rückfragen bitte an:
PK Bornholdt
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: