Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Metallgegenstand durchschlägt Pkw-Frontscheibe auf BAB 7 - Insassen kommen mit dem Schrecken davon -

    Hildesheim (ots) - Am heutigen Mittag, gegen 13:00 Uhr, befuhr ein 39-Jähriger aus dem Raum Itzehoe mit seinem VW Golf die BAB 7 in FR Kassel.

    Zwischen der AS Hildesheim und der T+R Hildesheimer Börde flog dem 39-Jährigen plötzlich ein Gegenstand in die Windschutzscheibe und durchschlug diese.

    Dem Fahrzeugführer gelang es den Pkw auf dem Standstreifen sicher zum Stehen zu bekommen.

    Nachdem er sich davon vergewissert hatte, dass seine Frau (Beifahrerin) tatsächlich unverletzt geblieben war, bemerkte er den Gegenstand, der auf der vorderen Armatur liegen geblieben war.

    Dabei handelte es sich um die Stahlabdeckung (Durchmesser ca. 20 cm)einer Lkw-Reifennabe.

    Der Gegenstand wurde verm. von der Gegenfahrbahn aus in die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert.

    Das Ehepaar war zum Unfallzeitpunkt auf dem Weg in den Harzurlaub. Vor der Weiterfahrt mußte zunächst eine Werkstatt aufgesucht und die Windschutzscheibe ausgetauscht werden.

    Der Verlierer der Abdeckung ist unbekannt.

    An der Windschutzscheibe entstand ein Schaden von ca. 750 Euro.

    i. A. Weber, PHM


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim
Matthias Schick, Polizeihauptkommissar
Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: