Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Erstklässler werden eingeschult
Polizei wirft eine Auge auf die Kinder im Umfeld der Grundschulen

    Hildesheim (ots) - Die Polizei Sarstedt verbindet die Einschulung der Erstklässler mit dem Appell an die Autofahrer, noch rücksichtsvoller zu fahren, denn die Kinder benötigen gerade zum Schulanfang besonders viel Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme im Straßenverkehr.

    In den nächsten Wochen werden  Überwachungsmaßnahmen durchgeführt, um die Sicherheit im Bereich von Grundschulen zu erhöhen. Besondere Gefahren für die Erstklässler sind: - überhöhte Geschwindigkeit im Bereich von   Schulen - Missachtung des Rotlichts - Nichtbeachtung des Vorrangs von Fußgängern   an Überwegen - verkehrswidriges Halten und Parken im   Schulumfeld - unzureichende Sicherung der Kinder in   Fahrzeugen

    Im letzten Jahr verunglückten 37 Kinder unter 15 Jahren durch Verkehrsunfälle. In diesem Jahr sind es bis heute 17 Kinder.

    Insbesondere die Eltern können hier die Maßnahmen der Polizei durch eine intensive Aufklärung über die Gefahren im Straßenverkehr sowie durch die Begleitung auf dem Schulweg  unterstützen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: