Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Drängeln, beleidigen, ausbremsen.... Ausbremsmanöver führt zu leichten Verletzungen

    Hildesheim (ots) - - Alfeld/Wispenstein- Ein 28-jähriger Fredener befährt am 14.05.06, um 18.40 Uhr, mit einem Pkw Ford die K 402 aus Freden kommend in Richtung Wispenstein. Mit in seinem Fahrzeug fahren eine 31-jährige Fredenerin und deren Kinder. Zwischen Freden und Wispenstien nähert sich von hinten kommend ein silberfarbener Pkw Audi. Der Pkw Audi, der es offensichtlich äußerst eilig zu haben scheint, fährt nach Angaben der Geschädigten bis auf wenige Meter auf das Fahrzeug auf. Beim anschließenden Überholvorgang werden die Fredener vom männlichen Fahrzeugfüher aus dem Audi mit dem sog. "Stinkefinger" beleidigt. Anschließend setzt sich der Audi vor den Ford und bremst diesen aus. Bei der vom Fredener durchgeführten Gefahrenbremsung zieht sich die Beifahrerin leichte Verletzungen zu und begibt sich in ärztliche Behandlung. Die polizeilichen Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung,Nötigung, Beleidigung und fahrlässige Körperverletzung werden gegen den Fahrer des silbernen Pkw Audi mit Hamelner Kennzeichen geführt. Die Anzeigenerstattung durch die Geschädigten erfolgte am 16.05.06.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Alfeld
Ralf Büsselmann
Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: