Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

    Hildesheim (ots) - Sartedt - Am 18.03.2006, um 15:53 Uhr, kam es zu einem Brand im 2. Obergeschoß eines Mehrfamilienwohnhauses in Sarstedt. In der betroffenen Mietwohnung hielt sich zu diesem Zeitpunkt die vierköpfige Familie auf. Der 31-jährige Familienvater bemerkte den Brand, der im Kinderzimmer ausgebrochen war. Er holte das 1-jährige Kleinkind aus dem Nebenzimmer und flüchtete mit seiner Familie aus der Wohnung. Danach versuchte er mit einem 23-jährigen Nachbarn den Brand zu löschen. Hierbei zogen sich die beiden Personen Rauchgasvergiftungen zu, die in einem Hildesheimer Krankenhaus behandelt wurden.

    Nach bisherigem Erkenntnisstand kam es zu dem Brand im Kinderzimmer, weil der 3-jährige Sohn der Familie dort in einem unbeaufsichtigtem Moment zündelte.

    Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, so dass die Familie zunächst bei Freunden wohnt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: