Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (198) Fahndungserfolg der Soko Mögelin:

    Ansbach (ots) - 16-Jähriger unter dringendem Tatverdacht festgenommen Erstes Geständnis zu Mord an 87-jährigem Studiendirektor a. D.

    Der Soko Mögelin ist in der Nacht zum Dienstag, 07.02.06, ein wichtiger Durchbruch bei den Ermittlungen zum Kapitalverbrechen an einem 87-jährigen Studiendirektor und seiner 82-jährigen Ehefrau gelungen. Beamte der Sonderkommission nahmen einen 16-jährigen Jugendlichen fest. Er legte noch in der Nacht ein erstes Geständnis ab.

    Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Schüler aus Dinkelsbühl. Der Jugendliche war bisher lediglich wegen Sachbeschädigung polizeilich aufgefallen.

    Bei einer Wohnungsdurchsuchung im elterlichen Anwesen konnte die mutmaßliche Tatwaffe sowie die vermutlich zur Tatzeit getragene Kleidung des Jugendlichen sichergestellt werden. Die Gegenstände werden nun einer eingehenden kriminaltechnischen und gerichtsmedizinischen Untersuchung unterzogen.

    Auf die Spur des Schülers kam die Sonderkommission gestern Abend nach Hinweisen auf einen verhaltensauffälligen jungen Mann, auf den die bisher vorliegende Personenbeschreibung zutraf. Im Zusammenhang mit der Abarbeitung der Spur 143 und einem vor kurzem durch den Schüler verübten Diebstahl fügte sich das Bild weiter zusammen. Noch in der Nacht sind umfangreiche kriminalpolizeiliche Maßnahmen eingeleitet worden. Nachdem sein Aufenthaltsort in Nürnberg bekannt wurde, erfolgte die Festnahme.

    Die Soko Mögelin, die zwischenzeitlich auf 30 Beamte aufgestockt worden war, führt weiterhin intensive Ermittlungen zu den näheren Hintergründen sowie zum Tatmotiv. Nach ersten Erkenntnissen dürfte Raubabsicht vorgelegen haben. Er kannte das Ehepaar lediglich vom Sehen. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit noch in Polizeigewahrsam. Über den weiteren Fortgang des Verfahrens wird zeitnah berichtet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: