Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Weitere Opfer gesucht!

    Hildesheim (ots) - Harsum (Eic). Am 13.02.2006 wurde ein 16-jähriger Harsumer am Bahnhof seines Heimatortes von drei etwa gleichaltrigen Jugendlichen beraubt. (Pressemitteilung des PK Sarstedt vom 14.02.2006). Die dem Geschädigten vom Sehen bekannten Täter konnten inzwischen ermittelt werden. Es handelt sich um einen 15-, einen 16- und einen 17-jährigen deutschen Jugendlichen südländischer Herkunft. Alle drei wohnen in Harsum. Nachdem den Räubern bekannt geworden war, dass ihr Opfer eine Anzeige bei der Polizei erstattet hatte, erhielt der junge Mann einige Tage später bis auf sein Handy die Beute zurück. Der Geschädigte wurde außerdem aufgefordert, bei der Polizei keine weitere Aussage zu machen. Andernfalls würde er Prügel bekommen. Um zu zeigen, dass es sich dabei um keine leere Drohung handele, erhielt das Opfer auch gleich Schläge. Das 15-jährige Opfer ließ sich jedoch erneut nicht von den Tätern einschüchtern und meldete den Sachverhalt der Polizei nach. Die drei Täter sind von einem Jugendsachbearbeiter des Zentralen Kriminaldienstes der Polizei Hildesheim jetzt vernommen worden. Von ihnen wurde der Tatverlauf im Groben zugegeben - allerdings wurden auch Tatsachen "heruntergespielt". Zur Motivlage machten die drei keine Angaben. Der 15-jährige Täter war der Polizei bislang nicht bekannt, über den 16-Jährigen hatte die Polizei geringe Erkenntnisse. Der 17-Jährige hingegen hatte gerade vor drei Wochen eine ähnliche Straftat in Hildesheim begangen und dabei auch ein Handy von seinem Opfer erbeutet. Den Ermittlern ist bekannt geworden, dass in der zurückliegenden Zeit von der gleichen Tätergruppe ähnliche Straftaten verübt worden sein sollen. Der Polizei liegen hierüber jedoch keine Anzeigen vor. Vermutlich haben die Betroffenen aus Angst von einer Anzeigenerstattung abgesehen. Die Polizei bittet mögliche Geschädigte aus Harsum, sich mit der örtlichen Polizei oder der sachbearbeitenden Dienststelle in Hildesheim unter der Telefonnummer 05121 / 939 - 115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: