Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 29.04.05-01.05.05 Nr. 104/2005

    Düren (ots) - Kreis Düren

Kreisweiter Einsatz zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr für Junge erwachsenen

    Anlässlich der Mainacht fanden im Kreis Düren verstärkte Kontrollen des Straßenverkehrs im Hinblick auf Alkohol/Drogen am Steuer, Gurtpflicht und Geschwindigkeitsmessungen statt. Hierbei wurden kreisweit insgesamt 868 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Von den überprüften Fahrzeugen wurden 333 Fahrzeuge durch sogenannte "Junge Fahrer" aus der Gruppe der 18-24-jährigen gelenkt.

    Ingesamt wurden 65 Alcotest durchgeführt welche bei 2 Autofahrern in einer Blutprobe und bei zwei in einem weiteren Atemalkoholtest auf der Wache endeten. Ein Fahrzeugführer musste aufgrund des Alkoholisierungsgrades (0,76 Promille) seinen Führerschein direkt bei der Polizei abgeben. Erfreulicherweise waren hier keine "Jungen Fahrer" beteiligt. Zehn durchgeführt Drogenvortests verliefen negativ.

Im Rahmen von Geschwindigkeitsmessungen gerieten insgesamt 56 Verkehrsteilnehmer ins "Visier" der Polizei, wobei 25 Fahrzeugführer, davon 10 "Junge Fahrer" direkt vor Ort mit einem Verwarngeld den Verstoß gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung begleichen konnten. Die restlichen 31 Fahrzeugführer, davon 9 "junge Fahrer", fuhren jedoch so schnell, dass der Verstoß nur noch mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige zu ahnden war. Der schnellste Gemessene fuhr in einer 70-km/h-Zone mit 135km/h. Ihm blühen jetzt 4 Punkte in Flensburg, 2 Monate Fahrverbot und eine Geldbuße in Höhe von 275 EUR

    Auffallend gut war die "Anschallmoral" bei 153 kontrollierten Fahrzeugführern. Insgesamt wurden hier lediglich 3 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt, wovon zwei im Bereich des Verwarnungsgeldes lagen. Bei einem Fahrzeugführer war der Verstoß nur noch mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige zu ahnden.

-Linnich- Trunkenheitsfahrt

    Am Sa., 30.04.2005 gegen 20:45 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann aus Aldenhoven mit einem PKW in Linnich kontrolliert. Hierbei wurde bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest verlief positiv. Auf der Wache der PI Jülich wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    -Vlatten- Alleinunfall mit Trunkenheit:

    Am 29.04.2005, gegen 20.20 Uhr, befuhr ein 60jähriger Mann aus Hergarten die B265 Höhe der Ortslage Vlatten. Hinter einer Linkskurve kam er auf den rechtsseitigen Grünstreifen, schleuderte quer über die Fahrbahn in einen Weidezaun und kam, auf der Beifahrerseite liegend, in einem Hohlweg zum Stillstand. Der leicht verletzte Fahrer wurde durch die Feuerwehr aus dem PKW geborgen. Im Rettungswagen wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 60jährigen festgestellt. Da im Krankenhaus ein Alkotest abgelehnt wurde, wurde dort eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die B 265 musste aufgrund der Bergungsarbeiten für ca. 2 Stunden gesperrt werden.

    -Gey- Gef. Eingriff in den Straßenverkehr:

    Am 30.04.2005, gegen 12.35 Uhr, befuhr ein 45jähriger Mann aus Gey die Oberstraße in Gey. Plötzlich schlug ein Schwall Wasser auf seine Windschutzscheibe. Er erschrak und machte eine Vollbremsung. Im Rückspiegel erkannte er einen ihm bekannten 32jährigen Mann aus Birgel, der mit einem Eimer wegging. Angesprochen leugnete er die Tat und beschimpfte den 45jährigen. Gegen den 32-jährigen wurde Anzeige erstattet.

-Jülich- Versuchter Einbruch in Jugendheim

    Am Samstag, 30.04.2005, kurz vor Mitternach beobachtete eine Zeugin, wie zwei verdächtige jugendliche Personen sich an den Türen des Jugendheimes zu schaffen machten. Die herbeigerufene Polizei nahm zwei Jugendliche unmittelbar am Jugendheim fest. In ihren polizeilichen Vernehmungen waren die beiden Jugendlichen geständig. Außerdem erklärten sie, in der Vergangenheit noch weitere Einbrüche begangen zu haben.

-Gürzenich- Aufbruch eines Zigarettenautomates

    Auf frischer Tat betroffen wurden zwei Jugendliche, die sich an einem Zigarettenautomaten in der Ortslage Gürzenich zu schaffen machten. Die beiden konnten noch am Tatort durch die Polizei festgenommen werden. In ihren Vernehmungen leugneten sie beharrlich, die Tat begangen zu haben.

-Barmen- Brand einer Scheune

    Am Freitag, 29.04.2005, gegen 21:30 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Brand in der Ortslage Barmen aus. Lichterloh in Flammen stand am Ortsrand eine Scheune, die bis auf die Grundmauern abbrannte. Die Brandursache ist unbekannt. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr blieb es zu verdanken, dass die angrenzenden Schulgebäude Haus Overbach nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden.

-Düren- Fahren unter Alkoholeinwirkung

    Am Fr., 29.04.2005 wurde in Düren, Lendersdorfer Str. eine Pkw- Fahrerin kontrolliert. Da ihre Atemluft nach Alkohol roch, wurde ein Alco-Test durchgeführt, welcher 2,4 o/oo ergab. Führerscheinsicherstellung und Blutprobe waren die Folge. In der Nacht zu Samstag dem 30.04. wurden zwei weiterer Pkw-Fahrer in Düren kontrolliert, deren Alco-Teste 1,1 o/oo bzw. 1,3 o/oo ergaben. Auch hier waren Blutproben und Führerscheinsicherstellungen die Folge.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: