Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Schwierige Brandermittlungen Siehe hiesige Pressemitteilung vom 6.1.2014, 10:27 Uhr

Hildesheim (ots) - Siehe hiesige Pressemitteilung vom 6.1.2014, 10:27 Uhr

(clk.) SARSTEDT. Die Ermittlungen zur Brandsache eines Elektrofachgeschäftes in Sarstedt dauern nach wie vor an. Bislang können die ermittelnden Beamten des Hildesheimer Zentralen Kriminaldienstes keine eindeutigen Ergebnisse über die Entstehung des Feuers vorlegen. Es wird weiterhin in alle Richtungen ermittelt. Möglicherweise wird nach Absprache mit der Hildesheimer Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger für Elektrotechnik und Brandursachenfeststellung hinzugezogen. Bei den aktuell laufenden Umfeldermittlungen stehen Personen im Focus, die zum Zeitpunkt des Brandes oder auch möglicherweise vorher verdächtige Personen gesehen oder wichtige Beobachtungen gemacht, sich aber mit der Polizei noch nicht in Verbindung gesetzt haben. Auch gilt es die Frage zu klären, ob zwischen dem Brand des Elektrofachgeschäftes und dem gleichzeitigen Brand des am Sportplatz des FSV Sarstedt stehenden Altpapiercontainers ein Zusammenhang besteht oder erkennbar wird.. Auch hierzu werden mögliche Zeugen oder Passanten, die verdächtige Beobachtungen haben gebeten, sich mit der Polizei in Hildesheim unter Telefon 05121-939115 oder der Polizei in Sarstedt unter Telefon 05066-985-112 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: