Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Vollsperrung der BAB 7, Richtungsfahrbahn Hannover, nach VU, zwischen Derneburg und Hildesheim

Hildesheim (ots) - Am 29.11.2013,um 04.51 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Hildesheim durch Verkehrsteilnehmer auf der Fahrbahn liegende Absperrbaken gemeldet. Die Gefahrenstelle wurde verursacht durch einen Lkw-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug in eine Baustellenabsicherung gefahren und sich anschließend entfernt hat. Der Fahrer konnte zwischenzeitlich ermittelt werden und wird sich wegen Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Um die Gegenstände abzuräumen und die neue Sicherung der Baustelle einzurichten, wurde die Richtungsfahrbahn Hannover, ca. 2 km hinter der T&R-Anlage Hildesheimer Börde voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zurück.

Am Stauende fuhr ein mit Lebensmitteln beladener Lastzug ungebremst auf einen mit Pflastersteinen beladenen Muldenkipper auf. Die Ladung beider Fahrzeuge verteilte sich auf der Richtungsfahrbahn Hannover. Der Fahrer des auffahrenden Lkw wurde schwer verletzt, durch die Rettungskräfte versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Muldenkippers wurde leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Durch die Steine, den Jogurt, Kaffee, Orangensaft , den ausgelaufenen Betreibsstoffen und den beschädigten Fahrzeugen war die Fahrbahn nicht mehr befahrbar.

Der Verkehr in Richtung Hannover wurde an der BAB Anschlussstelle Derneburg abgeleitet. Die Bergungsarbeiten dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: