Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: ALFELD (raa) unerlaubters Entfernen vom Unfallort/Straßenverkehrsgefährdung -Zeugenaufruf-

Hildesheim (ots) - Dienstag, d. 06.08.2013, 15.25 Uhr 31061 Alfeld/L., Kreisstraße 404, Hörsum Rtg. Alfeld Eine 20 jährige Alfelderin befuhr mit ihrem blauen Pkw Renault die K 404 aus Hörsum kommend in Rtg. Alfeld, als ihr etwa auf halber Strecke in einer langgezogenen Rechtskurve ein weißer Kastenwagen mit hoher Geschwindigkeit entgegenkam. Der Kastenwagen, der sich bereits zur Hälfte auf ihrer Fahrbahn befand, geriet noch weiter auf ihre Fahrbahn und fuhr auf sie zu, so dass sie abbremsen und nach rechts auf den Seitenstreifen ausweichen musste, um einen Anstoß mit ihm zu vermeiden. Obwohl sie hupte um den Fahrer auf die Gefahr aufmerksam zu machen, fuhr dieser weiter und zeigte ihr mit der linken Hand den sogenannten "Stinkefinger". Die 20-jährige streifte beim Ausweichen auf den Seitenstreifen einen dort liegenden großen eckigen Stein. Dadurch wurde der rechte Außenspiegel abgerissen, durch das offene rechte Seitenfenster ins Wageninnere geschleudert und traf sie an der rechten Schulter. Glassplitter wurden im Wageninneren verteilt. Der weiße Kastenwagen, ohne seitl. Aufschrift, entfernte sich unerkannt in Rtg. Hörsum. Am Fahrzeug der 20-jährigen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500,00 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können werden gebeten, sich beid er Polizei in Alfeld zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: