Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Mit dem Schrecken davon gekommen

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (clk.)  Die Hildesheimer Polizei ermittelt gegen eine Gruppe noch unbekannter Jugendlicher wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Am vergangenem Samstag, 30.08.2008, gg. 20.35 Uhr, befuhr eine 28-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug von der Schützenallee aus die Straße Am Pferdeanger in Richtung des alten Schützenplatzes. In Höhe des dortigen Sportplatzes kamen  ihr drei männliche und drei weibliche Jugendliche entgegen. Einer der Jungen hatte einen Ball dabei, den er plötzlich und unvermittelt auf ihr Fahrzeug warf, so dass der Ball über die Motorhaube an die Frontscheibe sprang. Die 28-jährige habe sich erschrocken und sofort eine Vollbremsung eingeleitet. Ihr Fahrzeug habe sie so rechtzeitig zum Stehen bekommen, dass kein weiterer Schaden eingetreten ist. Die Jugendlichen seien dann zurück in Richtung Am Pferdeanger gelaufen und dort im Gebiet verschwunden. Den Jugendlichen, der den Ball geworfen hat, konnte sie wie folgt beschreiben: 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, südländisches Aussehen, schwarz-weiß gestreiftes Oberteil.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: