Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nebellampen an, Blutprobe

    Frechen (ots) - Am Samstag um 23.30 Uhr waren die Sichtverhältnisse in Frechen nicht so schlecht, dass man die Nebelscheinwerfer vorne und hinten einschalten hätte müssen. Ein 27-jähriger Frechener hatte alle Lampen an. Beamte der Polizeiwache Ost in Frechen überprüften den Mann und wollten ihn mit einem Verwarnungsgeld belegen. Bei der Ausstellung des Zahlscheines stellten sie fest, dass seine Augen gerötet und die Pupillen stark verkleinert waren. Sie führten einen Drogentest durch, dieser schlug an und dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Anzeigen wurden gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: