Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Raubüberfall am Marienfriedhof

    Hildesheim (ots) - (düse) Schon am Dienstag, dem 13.11.2007 gegen 13.00 Uhr, ist ein 31 jähriger Hildesheimer in der Katharinenstraße am Fußgängertunnel zum Marienfriedhof von zwei  jungen Männern mit den Worten "Geld her" bedroht und zur Herausgabe seines Bargeldes in Höhe von 370 Euro gezwungen worden. Die Anzeige erstattete das geschockte Opfer erst am nächsten Tag bei der Polizei. Schlimm für den Mann ist, dass er das Geld erst kurz zuvor vom Hildesheimer Arbeitsamt, wo er arbeitslos gemeldet ist, erhalten hat. Beide Täter waren nach Angaben des Opfers im Gesicht maskiert. Sie sollen ihre Pullover bis zur Nase hoch- und schwarze Wollmützen bis zu den Augen heruntergezogen haben. Der 31 jährige konnte keine genauere Beschreibung der Täter abgeben. Nach der Tat flüchteten die beiden Räuber durch den Fußgängertunnel in Richtung Marienfriedhof.  Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Überfalls , die eventuell verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 in Verbindung zu setzten.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: