Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizist bei Widerstandshandlung leicht verletzt

    Hildesheim (ots) - Sarstedt. (BD) Am Sonntag, 02.09.2007, 00.10 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung eine größere Personengruppe auf dem Parkplatz des Extra-Marktes Moorberg auf. Vor der Gruppe lagen 3 Einkaufswagen auf dem Boden. Daraufhin begaben sich die Beamten zu der Gruppe und stellten die Personen zur Rede. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung rastete plötzlich ein 28jähriger Sarstedter aus und ging auf einen Beamten los. Er versuchte mehrfach den Polizeibeamten zu schlagen und zu treten. Außerdem beleidigte und bedrohte er ihn. Den meisten Schlägen und Tritten wich der Beamte aus. Nur durch den Einsatz von Reizgas konnten die Attacken des Sarstedters beendet werden. Der Sarstedter flüchtete zunächst mit einigen Personen und konnte wenig später durch hinzueilende Polizeibeamte in der Nußbaumstraße gestellt werden. Der Sarstedter stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Alcotest ergab 2,09 Promille. Auf der Dienststelle hatte sich der Sarstedter wieder beruhigt. Nach der Blutentnahme verließ er im Beisein seiner Freundin die Dienststelle. Der Polizeibeamte erlitt leichte Verletzungen am Kopf und an der Hand.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: