Feuerwehr Essen

FW-E: LKW kollidiert mit PKW auf der BAB A40; Vier verletzte PKW-Insassen Essen-Ostviertel, BAB A 40 Höhe Autobahndreieck Essen-Ost in Richtung Dortmund 16.September 2005, 19:19 Uhr

    Essen (ots) - Ein Vater und sein 16-jähriger Sohn aus Gelsenkirchen holten die von einer Urlaubsreise zurückgekehrten Eltern vom Düsseldorfer Flughafen ab und befuhren nach der A 52 die Autobahn A 40 in Richtung Dortmund. In Höhe des Autobahndreiecks Essen-Ost kam es infolge eines Spurwechsels zu einer Kollision mit einem LKW. Der PKW geriet ins Schleudern und überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Aus eigener Kraft und mit Hilfe der ersteintreffenden Rettungskräfte konnte sich die Familie aus dem stark deformierten Fahrzeug befreien. Der Notarzt untersuchte und versorgte die verletzten PKW-Insassen und transportierte sie in das Elisabeth Krhs. Die Feuerwehr richtete das Fahrzeug auf, fing die auslaufenden Betriebsstoffe des PKW auf und säuberte die Fahrspuren der Autobahn. Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmassnahmen war die Autobahn in Richtung Dortmund voll gesperrt. Den Abtransport des Unfallfahrzeuges übernahm ein Abschleppunternehmen; der Unfall-LKW konnte mit leichten Beschädigungen seine Fahrt fortsetzen.


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Gerd Funke
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: gerd.funke@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: